News    Forum    Basteln    Hersteller    Downloads    Links    Über 1zu43.net    Kontakt & Impressum

    :News:Nürnberger Spielwarenmesse 2019:

Nürnberger Spielwarenmesse 2019 (2019-02-04)
Wie seit über 10 Jahren üblich war ich auch in diesem Jahr auf der weltgrößten Spielwarenmesse in Nürnberg und habe Stimmen und Bilder von den dort vertretenen Modellherstellern eingefangen.

Allgemein hatte ich in den Gesprächen den Eindruck, dass sich die Branche mit den Rückgängen der vergangenen Jahre inzwischen relativ gut arrangiert hat. Die meisten Hersteller haben sich inzwischen auf die gesunkenen Stückzahlen eingestellt und können mit diesen inzwischen leben. Die Preise bleiben wie schon im vergangenen Jahr stabil, an einigen Stellen kann sich der Sammler inzwischen sogar wieder über niedrigere Preise freuen, z. B. bei den von Minichamps nun wieder in Die-Cast statt Resin produzierten Rennsportmodellen.

Weiter ein Thema ist an vielen Stellen der Maßstab 1/18. Vor allem aus dem Rallye-Bereich waren hier viele Neuheiten zu sehen, bei mehreren Herstellern zusammen mit den passenden Service-Fahrzeugen. Es gibt aber auch erste Stimmen dazu, dass das Thema 1/18 seinen Höhepunkt erreicht hat und man bei den Herstellern anfängt einen Rückgang der entsprechenden Bestellungen zu spüren. Ein größeres Thema sind dagegen kleinere Maßstäbe - bei Minichamps 1/87, bei TSM 1/64. Beide Hersteller haben mit den entsprechenden Modellen im vergangenen Jahr sehr erfreuliche Verkaufszahlen erreicht. Bei TSM wurden nun auch erste LKW Modelle in 1/64 gezeigt.

Almost Real

















Gefühlt sehr ähnliche Modelle wie im Vorjahr wurden von Almost Real gezeigt. Besonders faszinierend hier der Pagani mit vielen Details unter der Haube.

AutoArt



















Wie schon im vergangenen Jahr keine 1/43 Modelle bei AutoArt. Dafür um so mehr Supersportwagen im Maßstab 1/18. Der vor einem Jahr in Präsentations-Optik gezeigte Audi R8 LMS wurde nun in der bei den 24h auf dem Nürburgring 2017 siegreichen Version des Teams Land Motorsport ausgestellt. Realisiert werden soll hier ebenfalls noch der Sieger der 12h Bathurst 2018. Gleich mehrere Varianten kommen vom Ford GT aus den Le Mans Jahrgängen 2016 bis 2018.

BBR



BBR mit der üblichen Konzentration auf Modelle aus dem Hause Ferrari. Neben den Fahrzeugen aus der Formel 1 mit der kompletten Palette an Straßenfahrzeugen aus Maranello. Nicht zu sehen waren in diesem Jahr GT Fahrzeuge.

CMC

































CMC einmal mehr mit einer breiten Auswahl an feinst detaillierten 1/18 Modellen.

Dreampower











Als neuer Hersteller hat sich Dreampower präsentiert. Im Mittelpunkt standen hier der Mercedes SLS und Ford GT 40, jeweils in 1/43 und 1/18.

Ebbro



























Ebbro wie üblich mit vielen Fahrzeugen aus Japan, insbesondere natürlich aus der Super GT. Leider wurde in diesem Jahr kein Modell von den 24h auf dem Nürburgring gezeigt.

Eidolon



























Von Eidolon wurden auch in diesem Jahr wieder perfekt gestaltete 1/43 Modelle präsentiert. Mit dem Toyota LMP aus Le Mans sowie diversen Lamborghini Huracan auch erstmals aktuelle Rennsport-Fahrzeuge.

Eligor





















Bei Eligor lag der Fokus glücklicherweise wieder mehr auf 1/43 Trucks und weniger bei Zeitschriften-Abos wie noch im vergangenen Jahr. Leider gab es jedoch einmal mehr keinen Renntransporter zu sehen. Dafür wieder einige neue Feuerwehr-LKWs.

Esval

















Esval mit vielen historischen Fahrzeugen, aber auch dem ein oder anderen aktuellen Fahrzeug.

Herpa / SSM

















Vom Maßstab 1/43 hat sich Herpa inzwischen wieder vollständig verabschiedet. Auch im etablierten Maßstab 1/87 und bei den Flugzeugen waren jedoch leider nur wenige neue Modelle ausgestellt.

KK Scale / Neo / Premium Clasixxs







































Die Modelcarworld-Gruppe war in diesem Jahr wieder in Form eines Gemeinschaftsstandes mit KK Scale vertreten. Gezeigt wurden diverse Neuheiten in allen Maßstäben. Besonders augenfällig hier die Road Kings Trucks in 1/18.

LCD



















Ein weiterer neuer Hersteller aus der Messe war LCD. Gezeigt wurde eine relativ bunte Mischung aus Luxusautos in verschiedenen Maßstäben, Motorrädern und einer Lokomotive.

Looksmart













Minichamps, Maxichamps













































































Deutlich mehr Platz wurde bei Minichamps der 1/87 Palette eingeräumt, welche vom Markt sehr gut angenommen wird und sich für Minichamps zum wichtigen Standbein entwickelt.

Ein großes Thema im Rennsport wird bei Minichamps die Formel E, in der man alle 22 Fahrzeuge sowie das Präsentationsfahrzeug sowohl in 1/43 als auch 1/18 realisieren wird. Weitergeführt mit einigen Neuheiten werden die Ayrton Senna Collection und die Michael Schumacher Collection. In beiden werden die Neuvorstellungen teils in Resin und teils in Die-Cast erscheinen. Begonnen wird auch eine Serie mit Modellen von Mick Schumacher. Neben dem B194, den Mick 2017 in Spa fahren durfte, erscheint sein Formel 3 Autos aus dem Jahr 2018 in den Varianten aus der Formel 3 EM und vom Macau GP jeweils in 1/43 und 1/18. Die Sammler historischer Formel 1 Fahrzeuge werden sich über eine breite Auswahl an Neuheiten freuen dürfen.

Bei den Helmen zur Moto GP wird Minichamps neue Wege gehen und in Zukunft sowohl auf den bekannten Maßstab 1/8 als auch auf den neuen Maßstab 1/10 setzen. Motorräder in großer Auswahl werden weiter in 1/18 und 1/12 erscheinen.

Im Tourenwagen-Bereich wurden am Freitag erstmals die frisch aus der Fertigung eingetroffenen Handmuster des Mercedes-Benz 190E gezeigt. Ebenfalls erscheinen werden in 1/18 einige BMW 318is (E36) erscheinen. Aus dem Hause BMW sind dazu etliche Versionen von M6 GT3, M8 GTE und M4 DTM 2018 geplant. Aus dem GT3 Bereich sind dazu diverse Varianten des Audi R8 LMS in Planung. Auch hier werden sowohl Karosserien aus Resin als auch aus Die-Cast zum Einsatz kommen.

Minimax (Spark, Bizare, Reve)



















































Die Formel E wird ab diesem Jahr wie schon geschrieben bei Minichamps erscheinen, bei Spark sind derzeit keine weiteren Modelle geplant. Gezeigt wurden bei Spark einige schon erschienenen oder in Kürze erscheinenden Modellen. Für die Neuankündigungen bleibt es bei dem im vergangenen Jahr eingeführten Verfahren, dass man keinen Jahreskatalog mehr macht, sondern quartalsweise ein kleines Magazin mit den Ankündigungen für das jeweilige Quartal macht.

Ein optischer Leckerbissen am Stand war der Kamaz von der Rallye Dakar mit zu öffnendem Heck. Schön zu sehen war auch, dass sich die Lizenzsituation mit BMW verbessert hat und hier verschiedene neue Modelle kommen werden.

Norev















NZG





























Bei NZG nimmt der Maßstab 1/18 bei den LKWs immer mehr Raum ein. Dazu natürlich wie üblich Baumaschinen und Kräne in 1/50.

Paragon

















Paragon in diesem Jahr auch mit einigen Modellen in 1/43. Für den Vertrieb in Deutschland gibt es Gespräche mit einem neuen Großhändler.

Premium Collectibles







































Bei Ixo gab es im Rundstrecken-Bereich leider keine aktuellen Fahrzeuge zu sehen. Dafür diverse ältere Fahrzeuge wie BMW M1, M3 E30 oder Sierra RS Cosworth. Um so mehr Neuheiten gibt es aus dem Rallye-Bereich, sowohl in 1/43 als auch 1/18. In 1/18 stehen neben den Rallye-Fahrzeugen auch Servicefahrzeuge des Fiat Alitalia Rallye Teams aus dem Jahr 1978 und des Peugeot Talbot Sport Teams aus dem Jahr 1985 auf dem Plan. In Frankreich wird es eine Kioskserie mit Modellen von Sébastien Loeb erscheinen. Ebenfalls geplant sind diverse LKWs in 1/43.

ROS

















Schuco / Solido

















































In 1/43 hat Schuco einige klassische Fahrzeuge Deutscher Hersteller in der Planung. Bei den aktuellen Fahrzeugen ist lediglich eine weitere Farbvariante (schwarz) des Porsche Cayman GT4 in der Planung. Bei den Nutzfahrzeugen ist in 1/43 der Mercedes Lo 2750 der Mercedes-Benz Rennabteilung vorgesehen. Ebenso erscheinen bei den Nutzfahrzeugen verschiedene Werbefahrzeuge auf Basis von VW T1a sowie Mercedes-Benz L319.

Bei Solido ist wie an anderer Stelle ein deutlicher Drang in Richtung 1/24 und 1/18 zu sehen.

Siku / Wiking



















Das Thema Siku Racing wird im Hause Siku / Wiking aktuell nicht weiter verfolgt. In 1/43 waren Farbvarianten der bekannten Feuerwehr-Fahrzeuge zu sehen.

Technomodel





















Bei Technomodel sind neben den gewohnten aktuellen Supersportwagen auch immer mehr Modelle historischer Sportwagen im Programm. Der Fokus liegt dabei insbesondere bei Fahrzeugen aus dem Hause Lotus.

TSM Model / Top Speed / Mini GT

























































Besonderen Erfolg feierte TSM im vergangenen Jahr mit dem neu geschaffenen Label Mini GT für Fahrzeuge im Maßstab 1/64. In diesem Bereich sind für 2019 viele weitere Modelle geplant, sowohl Sportwagen für die Straße, Rennsportfahrzeuge als auch LKWs auf Basis des Merceces-Benz Actros.

Interessante Neuheiten sind bei TSM auch in 1/43 in Planung. Während der Honda NSX GT3 des Teams Schubert leider nur in 1/64 geplant ist, werden diverse Varianten des Ford GT, Honda NSX, der neuen Generation des Bentley Continental GT3 und des BMW M8 GT3 auch in 1/43 erscheinen. Aus dem Hause BMW sind darüber hinaus Varianten des M5 sowie des 850 geplant.

WSI Models



















WSI wie gewohnt mit beeindruckenden LKW Modellen in 1/50 sowie 1/87.

Z Model

















Mit Z Model war ein weiterer neuer Hersteller auf der Messe vertreten. Auch hier liegt der Fokus auf dem Maßstab 1/18 mit einer Palette aus Straßenfahrzeugen, LKWs, Formel 1 Boliden, Rallye-Fahrzeugen und Servicefahrzeugen. Besonders beeindruckend hier das Set aus VW LT Servicefahrzeuge und Audi Quattro.

Copyright © 2004-2019 1zu43.net | Datenschutzerklärung